Merkliste Icon 0

Leguminosen (auch Soja)

Anbau von Leguminosen steigt

Der Anbau von Leguminosen wird seit einigen Jahren zunehmend interessanter, sei es zur Erfüllung der Greening-Auflagen oder im Rahmen der Förderung des Sojabohnenanbaus in Deutschland und der tierischen Versorgung mit heimischem Eiweiß.

Beim Anbau von z. B. Sojabohnen, Körnererbsen, Lupinen oder Ackerbohnen gilt es in der Produktionstechnik, insbesondere der Düngung, einiges zu beachten.

 

Düngung von Leguminosen über das Blatt

Im Leguminosenanbau kommt häufig die Frage auf, welche Blattdüngungsmaßnahmen speziell durchgeführt werden können. Auch wenn Leguminosen in der Lage sind, symbiontisch Luftstickstoff zu binden, sollten in der Grunddüngung Makronährstoffe wie Kalium, Phosphor, Schwefel, Magnesium wie auch Spurennährstoffe wie Bor, Molybdän, Mangan, Zink etc. Berücksichtigung finden. Das Stickstoffaneignungsvermögen ist maßgeblich abhängig von einer ausgewogenen Nährstoffversorgung, welche grundsätzlich über den Boden gegeben sein sollte. Zur Förderung der Knöllchenbildung sowie zur Förderung der Blüte ist eine gute Kaliumversorgung unerlässlich. Die Blattqualität und Widerstandskraft der Pflanze wird durch eine gute Mangan- und Magnesiumversorgung gesteuert. Der Proteingehalt kann durch eine gute Schwefel- und Kaliumgabe verbessert werden.

Blattdüngung

Entsteht aufgrund widriger Witterungsbedingungen (z. B. Kälte, Nässe, Trockenheit) oder einem ungenügenden Aneignungsvermögen von Nährstoffen ein sichtbarer Mangel, so kann auf die Produktpalette von Lebosol® zurückgegriffen werden. Auch ein nichtsichtbarer (latenter) Mangel führt zu Ertrags- und Qualitätseinbußen. Zur Diagnose von Nährstoffmangelsymptomen empfehlen wir daher die Durchführung einer Komplexen Pflanzenanalyse.

Häufig wird bei Leguminosen ein Mangel von Molybdän, Bor und Mangan festgestellt. Die Ursachen dafür können hier ein niedriger pH-Wert des Bodens oder schlechte Wetterbedingungen sein. Die effektive Versorgung eines Bestandes mit diesen Nährstoffen geschieht über eine Blattapplikation. Dazu stehen Ihnen folgende Produkte zur Verfügung: Lebosol®-Molybdän, Lebosol®-Bor und Lebosol®-Mangan GOLD SC. Sollten Makronährstoffe im Mangel sein, dann gilt es auch hier, über das Blatt nachzusteuern. Dankbar nehmen Leguminosen Schwefel auf. Lebosol®-Schwefel 800 SC hat sich hier bewährt. Das Produkt Lebosol®-PK-Max wird wichtig, wenn die Elemente Phosphor und Kalium benötigt werden, da die Aufnahme aus dem Boden nicht ausreicht. Beide Elemente haben wie der Schwefel eine wichtige Funktion bei der Verwertung des selbst gewonnenen Stickstoffs.

Die Anwendung von Blattdüngern in Leguminosen kann mit den schon geplanten Überfahrten für den Einsatz der Pflanzenschutzmittel kombiniert werden. Der ideale Zeitpunkt der Anwendung beginnt ab dem 6-Blatt-Stadium.

Minderung von Stress

Zur Verbesserung der Effektivität der Pflanzenschutzmaßnahmen sowie zur Verminderung von Stress (z. B. ausgelöst durchs Wetter oder durch Herbizide) für die Kultur empfehlen wir den Einsatz von Aminosol®.
Bei ungünstigen Wettersituationen führt auch der Einsatz von Bodenherbiziden zu Stress (Regen nach der Applikation). Hier kann der Zusatz von 0,4 l/ ha Herbosol® verhindern, dass der Wirkstoff zu schnell verlagert wird.

Schwerpunktempfehlungen

Ziel/Problem Empfehlung Zeitpunkt
Verbesserung der Effektivität und Verträglichkeit von Bodenherbiziden 0,2 - 0,6 l/ha Herbosol® (in Abhängigkeit von der Bodengüte: schwerer Boden, hoher Humusgehalt 0,2 l/ha, leichter Boden, geringer Humusgehalt 0,6 l/ha) Zu den Bodenherbiziden
Effektivität, Stresstoleranz, Verträglichkeit der Nachauflauf-Herbizid-Spritzungen 2 - 3 l/ha Aminosol® Zu den Nachauflauf-Herbiziden, bei extremen Wetterbedingungen
Ertrag, Widerstandskraft gegenüber Krankheiten, Proteingehalt 4 - 6 l/ha VITALoSol® GOLD SC Ab 6-Blatt-Stadium
Ertrag, Vitalität, Mikronährstoffe 2 mal 1 l/ha Lebosol®-AqueBor SC +
1 - 2 mal 1 - 2 l/ha Lebosol®-Mangan GOLD SC +
1 - 2 mal 0,25 l/ha Lebosol®-Molybdänoder2 mal 1 l/ha Lebosol®-AqueBor SC (Mo) (die kombinierte Variante)
Ab 6-Blatt-Stadium
Ertrag, Vitalität Makronährstoffe 2 mal 6 l/ha Lebosol®-PK-Max Ab 6-Blatt-Stadium
Ertrag, Vitalität Makronährstoffe 1 - 2 mal 3 - 5 l/ha Lebosol®-MagSOFT SC Ab 6-Blatt-Stadium