Merkliste Icon 0

Mischbarkeit

Unsere Vorgehensweise

Beim Mischen von Blattdüngern und Pflanzenschutzmitteln ist darauf zu achten, dass die Mittel von der Kultur vertragen werden und technisch mischbar sind.

Im Spritztank selbst kann es zu Ausflockungen, Kristallisierung oder Schleimbildung kommen. Diese Probleme entstehen häufig durch die falsche Reihenfolge bei der Zugabe von Mischungspartnern, aber auch durch unbekannte Eigenschaften des zum Einsatz kommenden Wassers (Wasserhärte + pH-Wert).

Lebosol®-Produkte sind in der Regel mit den gängigen Pflanzenschutzmitteln mischbar. Da jedoch nicht alle in der Praxis auftretenden Einflüsse voraussehbar sind, ist in jedem Fall ein Mischversuch mit kleinen Mengen der für die Spritzung vorgesehenen Produkte zweckmäßig.

Wir sind stets bestrebt Sie in der Anwendung unserer Produkte umfassend zu beraten. Dazu gehört auch die Recherche der Mischbarkeiten unserer Produkte sowohl untereinander als auch mit den gängigen Pflanzenschutzmitteln.

Mischbarkeitsmethodik

Im firmeneigenen Labor werden regelmäßig Mischbarkeiten der Lebosol®-Produkte mit Mischungspartnern unter folgenden Bedingungen getestet:

Standardisierte Laborbedingungen:

  • 100 ml Mischzylinder
  • auf 100 ml Wasser gerechnete Konzentration
  • Proben bleiben nicht länger als 2 h stehen

Wasser

  • Wassermenge 0,1 ltr.
  • Weiches Wasser mit 5 °dH
  • Hartes Wasser mit 30 °dH
  • Wassertemperatur ca. 20 °C

Mischungspartner

  • höchstmögliche Aufwandmenge auf geringste Wassermenge (wenn nicht anders angegeben)
  • Markenprodukte - keine Generika

Mischungen

  • jede Reihenfolge

Anmelden