Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Beide Hände eines Landwirts fassen die ersten Blätter von frisch wachsendem Getreide an.
Khaki farbener Kreis mit Schriftzug BIO
Schwung

Organischer NK-Dünger mit Anti-Stress-Effekt

Einzigartige Formulierung aus drei natürlichen Bestandteilen: Aminosäuren, Humin- und Fulvinsäuren und Algenextrakt.

Wirkungsweise von Avitar®

  1. Aminosäuren sind die Bausteine von Eiweißen. Sie erhöhen die Stresstoleranz von Pflanzen und verkürzen die Zeit der Revitalisierung. Zusätzlich fördern Aminosäuren die Wurzelbildung, verbessern die Nährstoffaufnahme der Pflanzen und sind wichtige Antioxidanzien bei der Reduzierung von Strahlungsstress.
  2. Humin- und Fulvinsäuren sind hochmolekulare Verbindungen. Sie verbessern die Nährstoffaufnahme der Pflanzen, erhöhen die Resistenz gegenüber abiotischem Stress und fördern das Wurzelwachstum.
  3. Algenextrakte im chemischen Sinne sind komplexe Stoffgemische aus: Phytohormonen, Peptiden und Polysacchariden. Diese tragen zur allgemeinen Kräftigung der Pflanzen bei, fördern Stoffwechselvorgänge, stärken die Stresstoleranz und fördern die Wurzelbildung.

Vorteile von Avitar® im Überblick

  • Anti-Stress-Effekt bei Wetterextremen – schützt die Pflanze bei Trockenheit, Hitze oder Kälte
  • Wirkt stressmindernd bei intensiver Sonneneinstrahlung – weniger Sonnenbrand
  • Optimale Nährstoffumsetzung – fördert die Nährstoffeffizienz
  • Das Rundum-Sorglos-Paket aus Humin- sowie Fulvinsäuren, Aminosäuren und Algenextrakten
  • Einsetzbar in allen Kulturen

Anwendungsempfehlung

In allen Kulturen

Wofür?Zur Pflanz- und Saatgutbehandlung mit Nährstoffen für eine verbesserte Jugendentwicklung
Wie viel?0,2 – 0,5 l/dt
Wann?Sobald ausreichend Blattmasse entwickelt ist

Kartoffeln

Wofür?Verbesserung der Nährstoffaufnahme und Stresstoleranz
Wie oft?2 – 4 mal 3 – 5 l/ha
Wann?Ab 6-Blatt-Stadium

Kernobst

Wofür?Verbesserung des Fruchtansatzes und der der Qualität und Reduktion von Strahlungsstress (Sonnenbrand)
Wie oft?3 – 6 mal 3 – 5 l/ha
Wann?ab Roter Knospe bis Ernte

Gemüse allgemein

Wofür?Verbesserung der Nährstoffaufnahme und Stresstoleranz
Wie oft?2 – 4 mal 3 – 5 l/ha
Wann?Sobald ausreichend Blattmasse entwickelt ist

Alle Anwendungsempfehlungen in der Produktinformation

Zum Download