de
Merkliste Icon 0

Lebosol®-FruitMix SC

merken PDF

Produkt

EG-DÜNGEMITTEL

Magnesiumhydroxidsuspension


Nährstoffe:
24,9 % Gesamt-Magnesiumoxid (MgO) 380 g/l

zusätzlich ist enthalten: 4,9 % Mangan (75 g/l Mn); 4,3 % Zink (65 g/l Zn)


Dichte: 1,52


pH-Wert: 9,0 - 10,0


Farbe: beige


Lagerung

Unsere Produkte werden bei -10 °C bis +45 °C getestet und sind problemlos bei diesen Temperaturen zu lagern. Eventuell durch Kälte entstandene Kristalle lassen sich durch Wärme wieder lösen. Wir empfehlen eine frostfreie Lagerung ab +5 °C für die optimale Verarbeitung unserer Produkte.

Mischbarkeit

Unsere Produkte sind mit den gängigen Pflanzenschutzmitteln mischbar. Da jedoch nicht alle in der Praxis auftretenden Einflüsse voraussehbar sind, ist in jedem Fall ein Mischversuch mit kleinen Mengen der für die Spritzung vorgesehenen Produkte zweckmäßig. Bei Mischungen mit Blattdüngern oder Pflanzenschutzmitteln die Spritze zu 2/3 mit Wasser befüllen und die Produkte einzeln zugeben. Dieses Produkt stets mit Wasser verdünnt als letzte Komponente beifügen. Unter ständigem Rühren sofort ausbringen.

Nicht mit phosphat- oder sulfathaltigen Düngern mischen. 

Der Produktwirkstoff

Magnesium ist schlecht verfügbar auf sandigen, sauren Böden, auf Böden mit hohem Kaliumgehalt, bei Kälte und bei Nässe.

Magnesium-Mangel zeigt sich durch gelbe und braune Blätter, die verwelken und absterben, vorzeitige Alterung der Kultur, Stiellähme, vorzeitigen Blattfall.

Mangan ist schlecht verfügbar auf humosen, sandigen, lockeren Böden, auf Böden mit hohem pH-Wert und bei Kälte und Nässe.

Mangan-Mangel zeigt sich durch Gelbfärbung der Blätter, schwarze Punkte auf dem Blatt, hellgrüne Marmorierung zwischen den Hauptadern, Qualitätseinbußen, z. B. schlechte Schalenqualität bei Kartoffeln.

Zink ist schlecht verfügbar auf humosen Böden, bei hohem pH-Wert, bei einem hohem Phosphorgehalt und bei Kälte und Nässe.

Zink-Mangel zeigt sich durch chlorotische Streifen, orange Färbung, Stauchwachstum und kleine Blätter.

Anwendungsempfehlungen

Kultur Ziel/Problem Empfehlung Zeitpunkt
In allen Kulturen Zur Magnesium-, Mangan-, Zinkversorgung, Blattqualität, Ertrag, Wasserhaushalt, Photosyntheseleistung, Reduktion Strahlungsstress (Antioxidans) 3 - 5 l/ha Lebosol®-FruitMix SC (Bei Blattdüngung in mindestens 200 l Wasser. Bei Applikation mit Rücksenspritze 0,5%ig. Nicht während der Blüte einsetzen.) Bei Bedarf
Kartoffeln Blattqualität, Ertrag, Photosyntheseleistung, Vitalität 2 - 4 mal 3 - 5 l/ha Lebosol®-FruitMix SC Ab 6-Blatt-Stadium
Leguminosen Blattqualität, Ertrag, Photosyntheseleistung, Vitalität 1 - 2 mal 3 - 5 l/ha Lebosol®-FruitMix SC Ab 6-Blatt-Stadium
Erdbeeren Gegen vorzeitigen Blattfall, Blattqualität, Photosyntheseleistung, Vitalität 2 - 4 mal 3 - 5 l/ha Lebosol®-FruitMix SC Ab Grüne Knospe
Kernobst Blattqualität, Vitalität, Photosyntheseleistung 2 - 4 mal 3 - 5 l/ha Lebosol®-FruitMix SC Rote Knospe
Steinobst Gegen vorzeitigen Blattfall, Blattqualität, Photosyntheseleistung, Vitalität 2 - 4 mal 3 - 5 l/ha Lebosol®-FruitMix SC Ab Fruchtansatz
Strauchbeeren Gegen vorzeitigen Blattfall, Blattqualität, Photosyntheseleistung, Vitalität 2 - 4 mal 3 - 5 l/ha Lebosol®-FruitMix SC Ab Vergrößern der Gescheine
Tafeltrauben Blattqualität, Photosyntheseleistung, Vorbeugung gegen Stiellähme 2 - 4 раза 3 - 5 л/га Lebosol®-FruitMix SC Ab Gescheine sichtbar bis Traubenschluss
Zitrusfrüchte Gegen vorzeitigen Blattfall, Blattqualität, Photosyntheseleistung, Vitalität 2 - 4 mal 3 - 5 l/ha Lebosol®-FruitMix SC Ab Weißer Knospe
Nüsse Gegen vorzeitigen Blattfall, Blattqualität, Photosyntheseleistung, Vitalität 2 - 4 mal 3 - 5 l/ha Lebosol®-FruitMix SC Beginn Triebwachstum
Keltertrauben Blattqualität, Photosyntheseleistung, Vorbeugung gegen Stiellähme 2 - 4 раза 3 - 5 л/га Lebosol®-FruitMix SC Ab Gescheine sichtbar bis Traubenschluss
Gemüse allgemein Blattqualität, N-Effizienz, Stärkung der Stresstoleranz 2 - 4 mal 3 - 5 l/ha Lebosol®-FruitMix SC Sobald ausreichend Blattmasse entwickelt ist
Heil-, Duft- und Gewürzpflanzen Blattqualität, N-Effizienz, Stärkung der Stresstoleranz 2 - 4 mal 3 - 5 l/ha Lebosol®-FruitMix SC Sobald ausreichend Blattmasse entwickelt ist
Hopfen Blattqualität, N-Effizienz, Stärkung der Stresstoleranz 2 - 4 mal 3 - 5 l/ha Lebosol®-FruitMix SC 0,5 m Wuchshöhe bis Blühbeginn
Tabak Blattqualität, N-Effizienz, Stärkung der Stresstoleranz 2 - 4 mal 3 - 5 l/ha Lebosol®-FruitMix SC Ab 4-Blatt-Stadium
Baumwolle Blatt- und Faserqualität, N-Effizienz, Stärkung der Stresstoleranz 2 - 4 mal 3 - 5 l/ha Lebosol®-FruitMix SC Ab Austrieb