de
Merkliste Icon 0

VITALoSol® GOLD SC

merken PDF

Produkt

EG-DÜNGEMITTEL
Flüssige Spurennährstoffmischung mit Kupfer (Cu) und Mangan (Mn)


Nährstoffe:
2,4 % Gesamt-Kupfer (Cu) 40 g/l ,
9,6 % Gesamt-Mangan (Mn) 150 g/l

zusätzlich ist enthalten: 36 % elementarer Schwefel (570 g/l S)


Dichte: 1,58


pH-Wert: 7,0 - 8,0


Farbe: grün


Lagerung

Unsere Produkte werden bei -10 °C bis +45 °C getestet und sind problemlos bei diesen Temperaturen zu lagern. Eventuell durch Kälte entstandene Kristalle lassen sich durch Wärme wieder lösen. Wir empfehlen eine frostfreie Lagerung ab +5 °C für die optimale Verarbeitung unserer Produkte.

Mischbarkeit

Unsere Produkte sind mit den gängigen Pflanzenschutzmitteln mischbar. Da jedoch nicht alle in der Praxis auftretenden Einflüsse voraussehbar sind, ist in jedem Fall ein Mischversuch mit kleinen Mengen der für die Spritzung vorgesehenen Produkte zweckmäßig. Bei Mischungen mit Blattdüngern oder Pflanzenschutzmitteln die Spritze zu 2/3 mit Wasser befüllen und die Produkte einzeln zugeben. Dieses Produkt stets mit Wasser verdünnt als letzte Komponente beifügen. Unter ständigem Rühren sofort ausbringen.

Der Produktwirkstoff

Kupfer und Mangan sind schlecht verfügbar auf humosen, sandigen, lockeren Böden, bei hohem pH-Wert, bei Trockenheit oder bei Kälte und Nässe.

Kupfer-Mangel zeigt sich durch gedrehtes Fahnenblatt und gedrehte jüngere Blätter, korkenzieherartig herabhängende Blattspitzen, (teilweise) taube Rispen/Ähren, schlechte Kornausbildung, gestauchte Pflanzen. Besonders bei Hafer, Weizen und Gerste; Roggen und Triticale sind weniger empfindlich.

Mangan-Mangel zeigt sich durch Gelbfärbung der Blätter, schwarze Punkte auf dem Blatt, hellgrüne Marmorierung zwischen den Hauptadern, Qualitätseinbußen.

Schwefel ist schlecht verfügbar auf sauren Böden, leichten oder sandigen Böden, bei geringem Humusgehalt, auf schlecht durchlüfteten Böden.

Schwefel-Mangel zeigt sich durch grau/gelbe Marmorierung an jüngeren Blättern, gestauchten Wuchs, blassgelbe Blüten, verzögerte Abreife und reduzierten Ölgehalt bei Ölfrüchten.

Anwendungsempfehlungen

Kultur Ziel/Problem Empfehlung Zeitpunkt
In allen Kulturen Nährstoffversorgung, Förderung der pflanzeneignen Abwehrkräfte und Stoffwechselvorgänge, Blattqualität, Stärkung der Stresstoleranz und der schwefelinduzierten Resistenz. 4 - 6 l/ha VITALoSol® GOLD SC (Zur Blattdüngung in mindestens 200 l Wasser) Bei Bedarf
In allen Kulturen Saatgutbeizung 0,1 - 0,4 l/dt VITALoSol® GOLD SC Zur Saatgutbeizung
In allen Kulturen Nährstoffversorgung mit Schwefel, Mangan, Kupfer, Ertrag, Robustheit, Wasserhaushalt, N-Effizienz, Photosyntheseleistung 2 - 3 l/ha VITALoSol® GOLD SC (Zur Blattdüngung in mindestens 200 l Wasser) Bei Bedarf
Winter-/ Sommergetreide Förderung der pflanzeneigenen Abwehrkräfte, Revitalisierung 1 - 3 mal 4 - 6 l/ha VITALoSol® GOLD SC Ab 3-Blatt-Stadium
Winter-/ Sommergetreide Nährstoffversorgung, Proteingehalt und Kornqualität, Winterhärte 1 - 3 mal 2 - 3 l/ha VITALoSol® GOLD SC Ab 3-Blatt-Stadium
Grünland Blattqualität, N-Effizienz, Photosyntheseleistung, Winterhärte, Energiegehalt 2 - 5 mal 2 - 4 l/ha VITALoSol® GOLD SC Während der Vegetationsperiode
Kartoffeln Blattqualität, N-Effizienz, Schalenqualität 2 - 4 mal 2 - 3 l/ha VITALoSol® GOLD SC Ab 6-Blatt-Stadium
Kartoffeln Förderung der pflanzeneigenen Abwehrkräfte, Revitalisierung 2 - 4 mal 4 - 6 l/ha VITALoSol® GOLD SC Ab Anfang Reihenschluss
Leguminosen Blattqualität, N-Effizienz, mehr Vitalität (z. B. bei Kälte), Energiegehalt 1 - 2 mal 2 - 3 l/ha VITALoSol® GOLD SC Ab 6-Blatt-Stadium
Leguminosen Förderung der pflanzeneigenen Abwehrkräfte, Revitalisierung 1 - 2 mal 4 - 6 l/ha VITALoSol® GOLD SC Ab 6-Blatt-Stadium
Mais Blattqualität, N-Effizienz, mehr Vitalität (z. B. bei Kälte), Proteingehalt 1 - 2 mal 2 - 3 l/ha VITALoSol® GOLD SC Ab 4-Blatt-Stadium
Mais Förderung der pflanzeneigenen Abwehrkräfte, Revitalisierung 1 - 2 mal 4 - 6 l/ha VITALoSol® GOLD SC Ab 4-Blatt-Stadium
Winter-/ Sommerraps N-Effizienz, Ölgehalt, Blattqualität, Winterhärte 1 - 3 mal 2 - 3 l/ha VITALoSol® GOLD SC Ab 4-Blatt-Stadium
Winter-/ Sommerraps Förderung der pflanzeneigenen Abwehrkräfte, Revitalisierung 1 - 3 mal 4 - 6 l/ha VITALoSol® GOLD SC Ab 4-Blatt-Stadium
Sonnenblumen Förderung der pflanzeneigenen Abwehrkräfte, Revitalisierung 1 - 2 mal 4 - 6 l/ha VITALoSol® GOLD SC Ab 4-Blatt-Stadium
Sonnenblumen N-Effizienz, Blattqualität, mehr Vitalität (z. B. bei Kälte), Ölertrag 1 - 2 mal 2 - 3 l/ha VITALoSol® GOLD SC Ab 4-Blatt-Stadium
Zuckerrüben N-Effizienz, Förderung der pflanzeneigenen Abwehrkräfte, Revitalisierung 2 - 3 mal 4 - 6 l/ha VITALoSol® GOLD SC Ab 6-Blatt-Stadium
Erdbeeren Photosyntheseleistung, Revitalisierung 2 - 4 mal 4 - 6 l/ha VITALoSol® GOLD SC Ab Fruchtansatz
Kernobst Photosyntheseleistung, Revitalisierung 2 - 4 mal 4 - 6 l/ha VITALoSol® GOLD SC Ab Abblüte (bei berostungsanfälligen Sorten erst ab Walnussgröße)
Steinobst Photosyntheseleistung, Revitalisierung 2 - 4 mal 4 - 6 l/ha VITALoSol® GOLD SC Ab Fruchtansatz
Strauchbeeren Photosyntheseleistung, Revitalisierung 2 - 4 mal 4 - 6 l/ha VITALoSol® GOLD SC Ab Fruchtansatz
Tafeltrauben Photosyntheseleistung, Revitalisierung 2 - 4 mal 4 - 6 l/ha VITALoSol® GOLD SC Ab Gescheine sichtbar
Zitrusfrüchte Photosyntheseleistung, Revitalisierung 2 - 4 mal 4 - 6 l/ha VITALoSol® GOLD SC Ab Fruchtansatz
Nüsse Photosyntheseleistung, Revitalisierung 2 - 4 mal 4 - 6 l/ha VITALoSol® GOLD SC Ab Fruchtansatz
Keltertrauben Photosyntheseleistung, Revitalisierung 2 - 4 mal 4 - 6 l/ha VITALoSol® GOLD SC Ab Gescheine sichtbar
Gemüse allgemein Förderung der pflanzeneigenen Abwehrkräfte, Revitalisierung 2 - 4 mal 4 - 6 l/ha VITALoSol® GOLD SC Sobald ausreichend Blattmasse entwickelt ist
Gemüse allgemein N-Effizienz, Blattqualität, mehr Vitalität (z. B. bei Kälte) 2 - 4 mal 2 - 3 l/ha VITALoSol® GOLD SC Sobald ausreichend Blattmasse entwickelt ist
Heil-, Duft- und Gewürzpflanzen Blattqualität, N-Effizienz, mehr Vitalität (z. B. bei Kälte), Ölgehalt 2 - 4 mal 2 - 3 l/ha VITALoSol® GOLD SC Sobald ausreichend Blattmasse entwickelt ist
Heil-, Duft- und Gewürzpflanzen Förderung der pflanzeneigenen Abwehrkräfte, Revitalisierung 2 - 4 mal 4 - 6 l/ha VITALoSol® GOLD SC Sobald ausreichend Blattmasse entwickelt ist
Hopfen N-Effizienz, Revitalisierung, Winterhärte, Förderung, der pflanzeneigenen Abwehrkräfte 2 - 4 mal 4 - 6 l/ha VITALoSol® GOLD SC Ab 0,5 m Wuchshöhe
Tabak N-Effizienz, Förderung der pflanzeneigenen Abwehrkräfte, Revitalisierung 1 - 3 mal 4 - 6 l/ha VITALoSol® GOLD SC Ab 4-Blatt-Stadium
Weihnachtsbäume Nadelqualiät, Photosyntheseleistung 2 - 3 mal 2 - 4 l/ha VITALoSol® GOLD SC Ab Austrieb
Greens Blattqualität, N-Effizienz, Photosyntheseleistung, Winterhärte 2 - 5 mal 2 - 4 l/ha VITALoSol® GOLD SC Während der Vegetationsperiode
Baumwolle N-Effizienz, Revitalisierung, Winterhärte, Förderung, der pflanzeneigenen Abwehrkräfte 2 - 4 mal 4 - 6 l/ha VITALoSol® GOLD SC Ab 4-Blatt-Stadium
Reis Kornqualität, N-Effizienz, mehr Vitalität 1 - 3 mal 2 - 3 l/ha VITALoSol® GOLD SC Ab 3-Blatt-Stadium
Reis Förderung der pflanzeneigenen Abwehrkräfte, Revitalisierung 1 - 3 mal 4 - 6 l/ha VITALoSol® GOLD SC Ab 3-Blatt-Stadium