Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Kleine, zweiblättrige Pflanze mit Tropfen am Blatt
Orangfabener Kreis mit Schriftzug BIO
Schwung

Kupfer ist schlecht verfügbar auf humosen, sandigen, lockeren Böden, bei hohem pH-Wert, bei Trockenheit oder bei Kälte und Nässe.

Kupfer-Mangel zeigt sich durch gedrehtes Fahnenblatt und gedrehte jüngere Blätter, korkenzieherartig herabhängende Blattspitzen, (teilweise) taube Rispen/Ähren, schlechte Kornausbildung, gestauchte Pflanzen. Besonders bei Hafer, Weizen und Gerste; Roggen und Triticale sind weniger empfindlich.

Eine aktuelle „Konformitätserklärung“ für alle unsere Produkte erhälst du unter betriebsmittelliste.de. Trage bei Firma „Lebosol“ ein und du erhältst eine stets aktuelle Übersicht mit unseren gelisteten Produkten.

Anwendungsempfehlungen

In allen Kulturen

Wofür?Saatgutbeizung mit Nährstoffen für eine verbesserte Jugendentwicklung und Vitalität
Wie oft?0,05 – 0,15 l/dt
Wann?Zur Saatgut-/ Pflanzgutbeizung

Gemüse allgemein

Wofür?N-Effizienz, Blattqualität, Vitalität, Standfestigkeit
Wie oft?2 – 4 mal 0,25 – 1 l/ha
Wann?Sobald ausreichend Blattmasse entwickelt ist

Sonnenblumen

Wofür?N-Effizienz, Standfestigkeit, Vitalität
Wie oft?1 – 2 mal 0,25 – 1 l/ha
Wann?Ab 4-Blatt-Stadium

Steinobst

Wofür?N-Effizienz, Vitalität, Blattqualität
Wie oft?2 – 4 mal 0,25 – 1 l/ha
Wann?Ab Fruchtansatz

Getreide

Wofür?N-Effizienz, Standfestigkeit, Vitalität, Proteingehalt und Kornqualität
Wie oft?1 – 2 mal 0,25 – 1 l/ha
Wann?Ab 3-Blatt-Stadium