Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Kleine, zweiblättrige Pflanze mit Tropfen am Blatt
Farbiger Kreis, hellgrau
Schwung

Silizium ist schlecht verfügbar bei hohen pH- Werten, Kälte und Nässe sowie hohen Phosphorgehalten. Sand- und Moorböden sind arm an aufnehmbarem Silizium.

Eisen ist schlecht verfügbar auf kalkreichen Böden, Böden mit hohem Kupfergehalt und bei hohem pH-Wert. Auf Böden mit schlechter Drainage (Staunässe) tritt häufig Eisen-Mangel auf.

Eisen-Mangel zeigt sich durch Vergilbung der jüngsten Blätter, blasse Blätter mit dunklerer Mittelrippe oder Adern.

Zink ist schlecht verfügbar auf humosen Böden, bei hohem pH-Wert, bei einem hohem Phosphorgehalt und bei Kälte und Nässe.

Zink-Mangel zeigt sich durch chlorotische Streifen, orange Färbung, Stauchwachstum und kleine Blätter.

Anwendungsempfehlungen

Kartoffeln

Wofür?N-Effizienz, Vitalität, Schalenqualität
Wie oft?2 – 5 mal 0,5 – 1 l/ha
Wann?Ab 6-Blatt-Stadium

Zitrusfrüchte

Wofür?Fruchtqualität, Lager- und Transportstabilität
Wie oft?2 – 4 mal 0,5  1 l/ha
Wann?Ab Weißer Knospe

Weihnachtsbäume

Wofür?Stärkung der Stresstoleranz
Wie oft?1 – 3 mal 0,5 – 1 l/ha
Wann?Ab Austrieb

Steinobst

Wofür?Fruchtqualität, Platzfestigkeit, Lager- und Transportstabilität
Wie oft?1 – 4 mal 0,5 – 1 l/ha
Wann?Ab Vollblüte

Zuckerrüben

Wofür?Stärkung der Stresstoleranz
Wie oft?1 – 3 mal 0,5 l/ha
Wann?Ab 6-Blatt-Stadium